• TEDAMOH

    Blog

Im April 2013 war ich wieder beim Matter-Programm, Data Vault Architecture, in den Niederlanden wo ich Tom Breur kennen lernen durfte.

In einer angeregten Diskussion über die Automatisierung von Data Warehousing mit Data Vault und der Eignung von Projektmethoden dafür lud Tom mich und Oliver Cramer zu einem Besuch von einem Kunden von sich ein: Der BinckBank.

Tom Breur: “The best Agile BI shops I have ever seen.”

Am 24. September 2013 war es dann soweit. Wir besuchten gemeinsam mit Tom die BinckBanck in Amsterdam und schauten uns das Agile Data Warehouse an, welches mit Data Vault aufgebaut wurde. Wir trafen uns mit dem BICC-Team, um über die Entstehungsgeschichte, die Umsetzung, die Herausforderungen und die Erfolgsfaktoren zu sprechen.

DMZ 2013Ich möchte euch über die Highlights auf der diesjährigen Data Modeling Zone in Hannover berichten. Wie schon geschrieben, fand diese am 23./24. September statt.

Sonntag – Abendessen mit den Sprechern

Am Vorabend zur Data Modeling Zone gab es auf persönliche Einladung von Christian Hädrich ein Abendessen gemeinsam mit den Sprechern.

Für mich eine tolle Gelegenheit Dan Linstedt (Erfinder des Data Vault), Steve Hoberman (Veranstalter der DMZ US und EU sowie Autor von Data Modeling Made Simple), John Giles (Autor von The Nimble Elephant: Agile Delivery of Data Models using a Pattern-based Approach), Peter Alons (Seine BI-Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet), George McGeachie (uk.linkedin.com/in/georgemcgeachie Co-Autor von Data Modeling Made Simple with PowerDesigner) kennen zu lernen und mit Martijn Evers (Direktor des MATTER Ausbildungsprogramm, Präsident der holländischen Data Vault User Group) und vielen mehr, die ich bereits in der Vergangenheit kennen lernen durfte, zu sprechen.

Ein toller Abend!

»The key, the whole key, and nothing but the key. So help me Codd!« (»Der Schlüssel, der ganze Schlüssel und nichts als der Schlüssel. So wahr mir Codd helfe!«)

Eine kleine Historie zu Data Vault

In den 1960er Jahren hat Edgar F. Codd das relationale Modell entwickelt, das zur Grundlage für relationale Datenbanken wurde. Die Normalisierung von Datenmodellen ist ein Aspekt des relationalen Modells und führte unter anderem zu Normalformen (NF), wie z.B. 1NF, 2NF, 3NF, 4NF, 5NF, 6NF und der Boyce-Codd-Normalform (BCNF), die sich zwischen der 3NF und 4NF einordnet. Die 3NF wird bis heute erfolgreich in operativen Systemen für das On-Line Transaction Processing (OLTP) verwendet.

Die Data Modeling Zone (DMZ) hat für 2013 ein herausragendes Programm mit vielen Highlights auf die Beine gestellt. In über 100 Vorträgen in Europa und den USA werden aktuelle Themen und Trends rund um  Datenmodellierungskonzepte, -techniken und -ansätze präsentiert. Daneben bietet die DMZ aber auch viel Zeit und Gelegenheit zum Netzwerken. 

Das gesamte Programm für die DMZ Europe und DMZ US sowie weitere Informationen finden Sie unter www.DataModelingZone.eu und www.DataModelingZone.com