• TEDAMOH

    Blog

TEDAMOH - Secret Spice Data Vault timeline - Picture by Parrish Freeman on Unsplash

Erfasst das Datenelement Load Date Timestamp (LDTS) im Hub, Link oder in einem Satelliten den Zeitstempel des Batches, oder eher den Transaktionszeitstempel zu dem die Daten im operativen System entstanden sind?

Fünf Jahre TEDAMOH

Liebe Leser und Leserinnen meines Blogs,

vor fünf Jahren ist eine lang gehegte Idee von mir Wirklichkeit geworden. Am 1. Juli 2017 erblickte TEDAMOH das Licht der Welt.

Vergangene Woche hatte ich die Möglichkeit online bei der Data Vault User Group über temporale Daten vorzutragen: Who, how, what - why bitemporal data? Who does not ask will not be wise!

In mehreren Projekten hatten die Datenmodellierer von FastChangeCo des Data Management Center of Excellence (DMCE) Teams ein Problem, wie PowerDesigner die Kommentare für Tabellen und Spalten für die SQL Server Datenbank generiert. Xuefang Kaya (eine der Datenmodelliererinnen im Team), nach den Problemen gefragt, sagt zum DMCE-Team:

Unser Roundtable in Frankfurt im März ist mit einem Knaller gestartet:

Marketing für BI ist doch in der Rangfolge noch hinter der Dokumentation.

PowerDesigner bietet die Möglichkeit, die Eigenschaften für eine Datenbank in der sogenannten DBMS-Ressourcendateien zu bearbeiten. Die DMBS-Ressourcendateien enthalten alle Informationen für den PowerDesigner, um DDL, DML und andere SQL Artefakte zu generieren. Für viele Datenbanken gibt es vorgefertigte, mitgelieferte DBMS-Ressourcendateien für die unterschiedlichen Datenbankversionen.

Bei FastChangeCo entwerfen die Datenmodellierer des Data Management Center of Excellence (DMCE) Teams zum Speichern von Daten immer wieder neue Datenbankobjekte. Eine der Datenmodelliererinnen im Team ist Xuefang Kaya. Wenn sie eine neue User Story/Aufgabe übernimmt, modelliert sie in der Regel mehrere Tabellen, deren Spalten und legt einen Datentyp für jede Spalte fest.